Was tun nach der Ausbildung?

Mit einer abgeschlossenen Ausbildung zum/r Physiotherapeut/in hat man viele Möglichkeiten.

 

Fortbildungen:

  • Manuelle Therapie nach dem Kaltenborn-Evjenth-Konzept
  • Bobath für Erwachsene
  • Propriozeptive Neuromuskuläre Facilitation (PNF)
  • Funktionelle Bewegungslehre Klein-Vogelbach
  • Manuelle Lymphdrainage nach Dr. Vodder, Asdonk oder Földi
  • Gerätegestützte Krankengymnastik
  • Kurs für angewandte Entwicklungskinesiologie bei bewegungsgestörten Säuglingen, Kindern und Jugendlichen nach Vojta
  • Sportphysiotherapie
  • Medizinische Trainingstherapie
  • Cranio - Sacral Therapie
  • etc.

 

Studium:

  • Bachelor- und Masterstudium möglich

 

Physiotherapeut . . .

  • in Rehabilitationszentren
  • in (Fach-)Kliniken und Akutkliniken
  • in  Physiotherapie-Praxen
  • in der Lehre
  • in der Forschung
  • berufspolitische Tätigkeit
  • als Betreuer von Spitzensportlern und Mannschaften
  • Erfahrungen sammeln im Ausland (z.B. in Kliniken, Rehazentren, Entwicklungshilfe, …)
Berufsfachschule für Physiotherapie am DONAUISAR Klinikum Deggendorf Perlasberger Straße 43
94469 Deggendorf
Tel.: 09 91 / 380 - 20 51
Fax: 09 91 / 380 - 20 59
http://www.donau-isar-klinikum.de
physiotherapieschule_at_donau-isar-klinikum.de